Aktivurlaub...




Wenn Sie im Urlaub nicht nur Erholung, sondern auch Action, Sport & Spaß suchen, sind Sie in Dänemark genau richtig. Es gibt eine riesen Auswahl an Sportarten zu Wasser, als auch zu Land.





Angeln


Dänemark ist ein wahres Paradies für jeden Angler. Sie finden im ganzen Land verstreut viele Angelmöglichkeiten an Flüssen, Seen, Küsten, Fjorden oder Häfen. Dazu kommt die große Auswahl an Fischen der dänischen Gewässer. Und alles liegt nah beieinander. So kann man an einem Tag viele Angelvariationen ausprobieren.

Wer gern entspannt den einen oder anderen Fisch in Dänemark fangen möchte, sollte auf jeden Fall seinen Angelschein dabei haben. Er ist in allen natürlichen dänischen Gewässern, Seen und Auen erforderlich. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit Tages- oder Wochenkarten, in den örtlichen Fremdenverkehrsbüros sowie in größeren Angelgeschäften, zu erwerben.

In ganz Dänemark finden Sie eine Vielzahl an Forellenseen und eine Menge schöner Gewässer, Seen, Kanäle und Moore mit Hecht, Barsch, Zander, Aal und Karpfen. Aus den meisten dänischen Häfen können Sie mit einem Kutter raus aufs Meer fahren, um das Hochseefischen kennenzulernen. Von hieraus fangen Sie die besten Dorsche, Plattfische, Heringe und Hornhechte.

Besonders beliebt in Dänemark ist die Hochseefischerei. Besonders das Gebiet um Nordjütland ist sehr durch die Fischerei geprägt. Viele Angler kommen jedes Jahr hierher, um am "gelben Riff" einen Dorsch nach dem anderen an Land zu ziehen.

Die wohl sichersten Möglichkeiten für einen guten Meerforellenfang haben Sie das ganze Jahr über auf der Insel Fünen. Sie ist prädestiniert für das Küstenangeln. Hier reiht sich eine hervorragende Meerforellenküste an die nächste.





Golf


Das dänische Königreich hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Golf-Königreich entwickelt und bietet allerhand für diejenigen, die Golf als Sport für sich entdeckt haben. In Dänemark sind, im Gegensatz zu Deutschland, alle Golfplätze öffentlich zugänglich und man muss nicht zwingend Clubmitgleid sein. Sie können in ganz Dänemark zwischen zahlreichen, schön gelegenen Golfplätzen wählen. Wenn Sie in Dänemark Urlaub machen, stehen Ihnen weit über 150 Golfplätze zur Verfügung.

Golf ist in Dänemark regelrecht zu einem Volkssport mutuiert. Mehr als 150.000 Dänen gehen dem beliebten Hobby nach und lochen fleißig einen Ball nach dem anderen ein. 10 der schönsten Plätze sind sogar als internationale Meisterschaftsbahnen eingestuft worden. Egal wo Sie sich in Dänemark befinden, einen Golfplatz suchen Sie mit Sicherheit nicht lange.

Sie finden hier mehrer kleine, gemütliche Golfplätze mit 9 Löchern, aber auch große, gepflegte Golfanlagen von internationalem Standard mit bis zu 27 Löchern. Außerdem stehen Ihnen bei vielen Golfplätzen Einrichtungen wie Übungsbunker, Putting Green, Einspielgreen, Driving Range, Par-3-Bahn, Golfschule, Umkleideeinrichtungen, Restaurant, Shop und Verleih von Ausrüstung.

Außerdem verfügen viele dänische Golfplätze über ein sogenanntes Gütesiegel, welches nur besonders schönen Plätzen verliehen wird. Die meisten Plätze können auch das ganze Jahr über bespielt werden, da das Klima hier meist recht mild und freundlich ist. Doch auch bei Regen lässt sich gemütlich golfen. In Kopenhagen wurde eine alte Schiffswerfthalle zu einen Indoor-Trainigscenter umgerüstet. So können Sie selbst in den Wintermonaten und bei schlechtem Wetter Ihrem Hobby nachgehen.

Auch die Preise der Plätze sind in den meisten Fällen relativ günstig. Auch Anfänger können hier zu einem wahren Golf-Profi heranwachsen. Nur Mut!





Fahrrad


Dänemark eignet sich sehr zum Fahrradfahren. Fahrradwege gibt es entlang der meisten grösseren Strassen. Das Fahrradfahren ist jedoch entlang der kleinen Wege, mit sehr wenig Verkehr, am schönsten. Mit kurzen Entfernungen und einer abwechslungsreichen Landschaft bietet die Region Radsportfreunden, alles was Sie sich wünschen. Ein ideales Ziel für jeden Fahrradurlaub. Die Bedingungen für Radfahrer gehören hier zu den besten Europas. Der Großteil der Fahrradrouten verläuft über Radwege, zu denen Autos keinen Zugang haben: Doch es führen auch Wege über verkehrsarme Nebenstraßen. Neben den elf Nationalrouten sowie unzähligen regionalen und lokalen Fahrradrouten gibt es in Dänemark sieben große Radfernwege.

In Dänemark gibt es eine Vielzahl von Fahrradrouten, die kreuz und quer durch das Land verlaufen. Von langen, anspruchsvollen Fahrradwegen bis hin zu bequemen, kurzen Strecken ist für Jeden sicherlich etwas dabei. Insgesamt gibt es mehr als 10.000 km beschilderte Fahrradrouten. In Sachen Fahrradausrüstung gilt in Dänemark das Gleiche, wie in Deutschland: Sicherheit geht vor! Neben Reflektoren ist eine Klingel Pflicht. Auch muss nach Einbruch der Dunkelheit das Fahrrad mit Fahrradlampen ausgestattet sein.





Wassersport


Bei über 7000km Küste ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Wassersportangebot in Dänemark riesig ist! Egal ob Nord- oder Ostsee oder einer der schönen Fjorde, hier werden Sie sicher was nch Ihrem Geschmack finden. Außerdem gibt es noch zahlreiche kleine Flüsse und Seen. An Wasser herrscht hier also wirklich kein Mangel. Doch es gibt auch ein paar geschützte Reviere, die alle in der Ostsee liegen, vor allem südlich der Inseln Fünen und Seeland. Auch hier sollten alle Sicherheitsstandards eingehalten werden. Die Nordsee, der Skagerrak und der Kattegat sind deutlich anfälliger für schlechtes Wetter und auch nicht wirklich für Wassersportanfänger geeignet.

Da wirklich kein Ort in Dänemark mehr als 50km vom Meer entfernt liegt, bietet sich Wassersport hier regelrecht an. Schon seit Generationen ist Segeln und Motorbootfahren bei der dänischen Bevölkerung sehr beliebt. In den letzten Jahren ist dann auch Windsurfen, Kanu-und Kajaksport und der Tauchsport hinzugekommen. 

Sind Sie schon einmal Kanu gefahren? Nein? Na dann wird es aber allerhöchste Zeit! Ein Ausflug mit der ganzen Familie, verspricht ein spannendes Erlebnis zu werden. Auf einem der vielen einladenden Bäche oder Fjorde werden sowohl Groß als auch Klein ihre Freude haben. Die bekanntesten Flüsse für Kanutouren sind der Gudenåen und der Susåen. Doch auch der Skjern å und der Nørreåen sind sehr geeignet. Entlang den Flüssen gibt es überall Übernachtungsmöglichkeiten, die auch ausgeschildert sind. Wenn es nicht bei einem eintägigen Kanuausflug bleiben soll, gibt es vielerorts im Land die Möglichkeit, Kanus zu mieten und ganze Touren mitzumachen. Etwas rasanter geht es da schon im Kajak zu. So können Sie sich sowohl in Fjorde als auch in küstennahe Gewässer wagen. Je nach Empfinden, kann man sich für eine Tour entscheiden: Eine Tour über idyllische, ruhige Fjorde oder bei starker Brandung die Küste zu bezwingen.

Dänemark ist ein wahres Paradies für Sportsegler. Bei mehr als 350 Häfen in verschiedenen Kategorien, ist sicherlich der eine oder andere Hafen dabei, der Ihnen gefällt. Ihnen steht hier alles für einen ausgedehnten Törn zur Verfügung. Vom idyllischen Kleinhafen mit gemütlicher Stimmung bis hin zur großen und modernen Marina finden Sie alles. Entlang der Küste und auf den mehr als 400 Inseln gibt es genügend Sportboothäfen, die Sie und Ihre Familie zu einem Besuch einladen. Die dänischen Reviere mit ihren Fjorden, Sunden und Belten bieten eine Menge Möglichkeiten fürs Ankern. An mehreren Orten im Land kann man auch Segelboote mieten, aber beachten Sie, dass dafür ein Befähigungsnachweis erforderlich ist. Erfahrene Skipper können hier Segel-, Motorboote oder Motorsegler chartern.

Hier in Dänemark variieren Wind- und Wellenverhältnisse so stark, dass Windsurfer hier ein wahres Paradies finden werden. Es ist einfach ideal zum Windsurfen. Es gibt auch geschützte Gebiete mit niedrigem Wasser, die besonders für Anfänger geeignet sind. Für die Speedsurfer unten Ihnen gibt es genügend Küstenbereiche mit flacher Wasseroberfläche und viel Wind, sodass Sie Ihren Spaß haben werden. Die Surfsaison geht etwa von April - Oktober und bietet genügend Abwechslung. Im Herbst variieren die Windverhältnisse sehr stark und es kann auch schon mal ein bisschen stürmiger werden. Auch Kite-Surfer finden hier ideal Bedingungen.

Nicht nur auf dem Wasser gibt es eine Menge zu erleben, sondern auch unter Wasser. Die schönen Wassergebiete, die das Land umgeben, bieten auch Tauchsportlern viele Möglichkeiten. Es gibt auch Tauchschulen, in denen man einen Schnupper-Tauchkurs belegen kann. So kommen auch Anfänger voll auf Ihre Kosten.


© 2008 - 2015 by DaenemarkMagazin - dms digital media service UG (haftungsbeschränkt)